Ja, dies wird ein Buchtipp … Doch ich muss vorausschicken, dass ich mit dem Unruhewerk auch einen – eher privaten – Blog betreibe. In dem geht es um das „Älterwerden und Sichtbarbleiben“. Da hat mich die Frage hingebracht, ob es denn auch ältere Menschen gibt, die bloggen. Ich habe festgestellt: Ja, und wie! Vielfältig, gut, bunt, informativ, gut durchdacht …. So fing die Sache an. Mittlerweile ist daraus die Plattform Blogs50plus entstanden. Da können sich alle Bloggerinnen und Blogger anmelden, die über 50 sind – und daraus nicht unbedingt ein Geheimnis machen wollen. Im Moment sind es 325 Menschen, die das Angebot zur Vernetzung und besseren Sichtbarkeit genutzt haben. Und jetzt kommt das Wichtigste: Diese Plattform würde nie und nimmer funktionieren, wenn ich mit Uschi Ronnenberg nicht eine derartig kompetente Mitstreiterin gefunden hätte: Sie erledigt alles Technische für die Blogs50plus. Außerdem ist sie eine überaus erfahrene Grafikerin – und es macht mich äußerst glücklich, dass sie auch für die edition-texthandwerk ein tolles Angebot zur Erstellung von Buchcovern für Selfpublisher konzipiert hat. (wen es interessiert: Nachzulesen hier.)

Aachener Glücksorte und mehr

Und jetzt ist sie auch noch Autorin. Als überzeugte Aachenerin, lag es nahe, dass der Droste Verlag sie fragte, ob sie 80 Glücksorte in Aachen beschreiben will. Sie wollte. Zum Glück! Denn das Buch kann durchaus glücklich machen … wie ich in meiner Buchbesprechung im Unruhewerk festgestellt habe. Und jetzt muss ich wirklich aufpassen, nicht unter einer Glückswelle abzutauchen … Obwohl: Ich kenne noch ein anderes, richtig gutes Glücks-Buch: German Glück von Sabine Eichhorst.